Impulse

20.03.2020

Glocke 2 (c) pixabay.com
Glocke 2
Fr 20. Mär 2020
Stefan Toelstede
 
 

Liebe Gemeinde,

die besonderen Zeiten lassen uns besondere Wege des Miteinanders gehen. So werden wir wochentags um 19.30 Uhr läuten, sonntags um 10.00 Uhr. Dieses läuten soll uns zu einem gemeinsamen Gebetvereine. In der Abendstunde mit unseren katholischen Schwestern und Brüdern in unserem Bistum und darüber hinaus; am Sonntag mit allen Christen unserer Stadt. Wir wollen gemeinsam „den Himmel bestürmen“, damit wir seinen Beistand erfahren. Damit setzen wir gleichzeitig auch ein Zeichen der spirituellen Verbundenheit miteinander. Zudem ist mir wichtig, dass alle wissen, dass die Gemeinde weiß, dass wir auch das wir auch weiterhin die Eucharistie FÜR ALLE ANLIEGEN unserer Gemeinde feiern werden.

Wir müssen Sozialkontakte meiden! Den individuellen Kontakt zu Gott aber nicht. Bitte beten wir auch im Privaten immer füreinander, besonders für Jene, die an diesen Tagen viel Kraft brauchen, wie unser Gesundheitspersonal und all Jene, die für die Aufrechterhaltung des Öffentlichen Lebens sorgen müssen. Beten wir aber auch für die Kranken und Sterbenden und Ohre Angehörigen, um Stärkung und Trost.

Wir leben in besonderen Zeiten, unsere Glocken verbinden Himmel und Erde und verbinden uns untereinander. Unsere Glocken rufenuns zu: „Habe Mut und Gottvertrauen“. Denn wie sagt ein altes Kirchenlied: „Bist du doch nicht Regente, der alles richten soll. Gott sitzt im Regimente und richtet alles wohl“ Gott befohlen!

 

Klaus Hurtz